Mini-Kürbisuqiche mit Cranberries und Pekannüssen

P1040717

Mal wieder eine Rezeptmischung mit Variation.

Quarkblätterteig (aus einem alten Finessen-Heft):

250g Quark,
250g Butter,
250g Mehl (wir haben 100g Dinkelvollkornmehl und 150g Dinkelmehl Typ 1050 genommen) und
1 Teel. Salz
in den Mixtopf geben und 20 Sek. lang Stufe 6 kneten. Teig in Folie einwickeln und ein paar Stunden (oder länger, angeblich am besten 3-4 Tage) kalt stellen.

100g Emmentaler, in Stücken, 10 Sek. Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

400g Hokaido Kürbis in grobe Stücke schneiden und auf Stufe 4  ca. 10 Sek. grob zerkleinern und umfüllen. Wenn gewünscht, mit je ca. 75g Cranberries und Pekan- oder Walnüssen mischen.

Belag:

1 Knoblauchzehe bei Stufe 8 zerkleinern,
1 Zwiebel halbieren, dazugeben und auf Stufe 5 in 5 Sek. zerkleinern.
1 Essl. Olivenöl hinzufügen und 3 min./Stufe 1/Varoma andünsten.
Nach Wunsch Schinkenspeck hinzufügen, nochmal 2 min. dünsten.
Hinuzfügen:
4 Eier,
100g Saure Sahne,
100g Schlagsahne,
1 Essl. Brühe oder Suppenstock,
2 Essl. Schnittlauchröllchen,
Emmentaler
Salz, Pfeffer nach Geschmack
etwas geriebene Muskatnuss

Den Teig ca. 2-3mm dick ausrollen und ausstechen, ca. 12cm Durchmesser große Kreise, und (Silikon-) Muffinformen auslegen, ca. 2cm hoch. Wir haben 26 Stück rausbekommen. Jeweils einen guten Esslöffel Kürbisstückchen in jede Form geben, darauf die flüssige Masse – auch etwa ein Esslöffel.

Bei 200°C im vorgeheizten Ofen 20-25min backen.
P1040713P1040716

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: