Rharbarber: Noch ein Rezept für Rhabarberkuchen

Dieses Rezept ist eigentlich ein Rezept für Apfelkuchen, aber hat sich auch für Rhabarber sehr bewährt. Viel Spaß beim Ausprobieren und backen !

PS: Wir machen den Kuchen oft auch teilweise oder ganz aus Vollkornmehl.

DSC03452

Advertisements

Neue Rezepte – Die Spargelsauce von gestern und Aioli

So, wie versprochen, die Spargelsauce bzw. Sauce Hollandaise von gestern ist jetzt unter den Rezepten zu finden, ebenso das Aioli-Rezept – am leckersten in der Estragon-Variation (wer den einmal im Garten oder auf dem Balkon hat hat ja ausgesorgt…). Da kann die Grill- und Spargelsaison ja richtig losgehen.

PS: Apropos Spargel und Grillen/Braten. Außer Spargel im Varoma gibt es bei uns grünen Spargel auch oft aus dem Grillkorb oder in der Alupfanne vom Grill. Wenn gerade nicht gegrillt wird und es etwas kerniger schmecken soll, hilft da die  gußeiserne Grillpfanne, in der wir wirklich viele Gemüsesorten braten, was viel besser schmeckt als in der normalen. Und grüner Spargel aus der Pfanne, in Olivenöl gebraten,  schmeckt uns am allerbesten mit etwas Chili, Meersalz und Zitronenschale gewürzt und zum Schluß mit Zitronensaft
abgelöscht.

Mehr Partyfood / Fingerfood: Tortilla im Varoma

Eine wirklich tolle Sache, die wir erst vor Kurzem entdeckt haben:  Omelette oder auch Tortilla im Varoma zuzubereiten – genial einfach, nichts kann ansetzen oder -brennen und man spart sich auch noch das Fett!

Das gehört jetzt zum Standardrepertoire bei Parties, hier das Rezept:
Omelette/Tortilla mit Grünem Spargel

DSC03453b

Partyfood I und II

So, die Gartenparty- und Grillsaison hat begonnen. Und hier sind die ersten Rezepte dazu:
Wir machen immer eine Vielzahl von Dipps – heute gab es Thunfischcreme und eine einfache Guacamole.
Guten Appetit!

Rhabarberkuchen

So, wie versprochen, heute mal ein Thermomix-Originalrezept von der Website, nur leicht adaptiert:

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Es ging erstmal um den Teig, daher gibt es den Kuchen erstmal ohne Guss.
Adaption war nur etwas Orangenschale, die in die (Silikon)-Backform als allererstes kam, dazu etwas Zucker und dann den Rhabarber drauf.

Wir haben zwei runde Formen genommen und der Teig reichte. Frage ist nur, warum man nicht einen normalen Rührteig nehmen kann, wir haben so ein Rezept für einen gestürzten Apfelkuchen. Auf den ersten Blick lässt sich diese Variante (etwas nerviger als Rührteig wg. dem Umfüllen) aber besser auf dem Rhabarber verteilen.

Er ist jetzt fertig und sieht gut aus. Morgen wird einer gestürzt, mal schauen. Riechen tut’s auf jeden Fall super. Und man merkt, dass der Frühling wirklich da ist!

Rhabarber-Zeit

So, gestern war das erste Mal Rhabarber in der Gemüsekiste. Morgen gibt es einen Kuchen, Frage ist nur ob mit Guss oder ohne…

Mal schauen – Gute Nacht!