Die Baguette-Challenge geht weiter…

So, heute haben wir es mal wieder versucht. Es kann ja nicht nur mit Genen zusammenhängen… Nach ein paar nicht so ganz tollen Ergebnissen zum Thema Baguette mit selbstgemachtem Sauerteig und der etwas aufwändigeren Herstellung, die sich über mehrere Tage hinzieht, wollten wir es jetzt nochmal wissen (nicht nur wegen vermehrter Nachfrage nach probierbarem Beweismaterial von Julien B. und Carole P.). Das Ergebnis ist viel besser als die letzten Versuche:

Baguette mit Sauerteig aus dem Thermomix

Wir haben diesmal gleich mehrere Experimente gemacht. Neben dem Rezept, auf das ich später ausführlich eingehe, haben wir die Hälfte des Teigs für die Pizza heute abend vorgesehen. Mal sehen. Des weiteren wurde ein Baguette auf der bewährten Steinplatte gebacken, das andere in der Thermomix-Baguetteform, die es auch als Gastgebergeschenk für Thermomix-Vorführungen gibt. Das untere ist das Modell „Stein“, das obere Modell „beschichtete Form“. 
Hier sieht man die beiden von unten, das eine mit Lochmuster, das andere mit Griess und Mehlboden:
Baguette mit Sauerteig aus dem Thermomix

Eigentlich beide gut, das in der Form ist nicht ganz so breit und auch nicht so hoch geworden, allerdings wurde es auch anders eingeritzt (mehrere diagonale Schnitte, das andere war ein langer einmal durch). Die Vorwerk-Form ist definitiv im Vorteil wenn es ums Handling geht. Die Baguettes per Pappe oder Holzschieber auf den heißen Stein zu kriegen, ist auch mit Übung immer noch so eine Sache, insb. wenn man etwas in Ährenform oder Ähnliches versucht.

Und nun das (fast) Wichtigste: das Innenleben. Dien bangen Fragen kommen zurück: sind es genug Löcher, sind sie groß genug, stimmt die Struktur? Ohne französische Wurzeln kann man da eigentlich nicht wirklich mitreden, also hier der optische Befund:
Baguette mit Sauerteig aus dem Thermomix

Zum Vergleich z.B. Au Levain, s. Abbildung ganz unten auf der Seite – ich gebe zu, da geht noch was…

So, jetzt ändere ich den Namen vom bisherigen Rezept auf  „unglaublich lecker“ und stelle dann dieses hier rein unter „fast schon authentisch“ – man muss ja realistisch bleiben. Ich denke hiermit ist auf jeden Fall schon eine gute Balance zwischen Aufwand und Ergebnis gegeben, sicher noch auszubauen…
Und HIER ist das neue Rezept.

Advertisements

Videos von Thermomix-Demos

So, schon länger geplant, jetzt mal in der Version 1.0 live: es gibt wirklich viele gute Videos zum Thermomix – Problem ist nur, es sind zu viele. Den Anfang unseryoutube_logoer Liste von ausgewählten Filmen (mit kurzer Beschreibung) machen jetzt mal ein paar Basis-Demos, mit denen man sich vor einer Vorführung schonmal einen Überblick verschaffen kann oder sich auch inspirieren lassen kann. Es sind wirklich ein paar coole Sachen dabei, auf die man selbst als alter Hase nicht kommt – es lohnt sich!

Es folgen demnächst Rezept-Videos und auch noch ein paar gute Tipps und Tricks, z.B. das Schälen größerer Mengen von Knoblauch.

Die Videos stehen unter „Thermomix kennenlernen“ und werden sukzessive erweitert. Viel Spaß!

Sebstgemachte Nudeln gehen immer

Jetzt haben wir die Nudelmaschine, die es ja wie schon berichtet als Gastgebergeschenk für eine Thermomix-Vorführung gibt, mal auf die Bandnudelfähigkeit hin überprüft. Funktioniert sehr gut.

Diesmal haben wir das Rezept ohne Eier und mit halb Hartweizengriess, halb Mehl genommen und das ist wirklich sehr pur und sehr gut. Dazu gab es eine einfache Sauce oder aber auch Sugo wie unsere italophilen Freunde sagen würden. Einfach eine Zwiebel und Knoblauch kurz zerkleinert, mit Öl 4 min. auf Varomastufe / Stufe 1 angedünstet und dann buntes Gemüse (1 rote Paprika, 2 Möhren, 2 Stangen Sellerie, 1 kleine Zucchini, 3 Tomaten) in große Stücke geschnitten dazugeben, grob zerkleinern (Stufe 6, 8 sec) und mit etwas Suppenpaste sowie etwas Wasser noch ca. 15 min kochen.

Mit frischem Basilikum und Parmesan bestreut sehr einach, aber extrem lecker.

Wochenend-Aktivitäten

Das war wirklich ein intensives TM-Wochenende. Es fing am Freitag abend mit Brot, Dipps, Suppe, Zabaglione und Frozen Strawberry Margarita gut an.

Am Samsta ging es munter weiter. Das Sauerteig-Sprossenbrot-Rezept ist jetzt erneut getestet und für gut befunden.

Sauerteig-Sprossenbrot

Dann gab es einen Praxistest zweier Gastgebergeschenke, die man für das Ausrichten einer Thermomix-Vorführung. Die Nudelmaschine, die unsere Nachbarin jetzt hat: ist wirklich gut und robust. Hier wurde nochmal das Raviolirezept ausprobiert.

Thermomix Nudelmaschine

Das zweite Gastgebergeschenk, das wir getestet haben, sind die Soufflé-Förmchen. In den Boden vom Varoma gehen sieben Stück (soviele Soufflés haben wir gemacht), und ganz knapp oben rein die restlichen. Wir haben ein Rezept von Donna Hay ausprobiert: Zitronen-Kokos Soufflés mit Kardamom-Sirup. Sehr lecker. Und ungleich weniger Energieaufwand, als wenn man den ganzen Backofen erhitzt. Das werden wir jetzt öfter machen (vielleicht mit gemeinen Schokotörtchen?).

Zitronen-Kokos-Soufflé

Zum Abschluss dann noch ein Experiment: Crema di Balsamico in weiss mit Vanille und roten Johannisbeeren. Macht auch einen sehr guten Eindruck.

So, dann mal noch einen schönen Sonntag – die Rezepte kommen so schnell wie möglich.

Aktuelle Gastgebergeschenke

Kurze Info in eigener Sache: Für eine Thermomix-Vorführung gibt es ja als Gastgeschenk schon seit einiger Zeit das italienische Kochbuch „Viva l’Italia“ – wirklich sehr zu empfehlen und enthält viele gute Anregungen.

Jetzt gibt es passend dazu das ultimative Accessoire, auch als Gastgebergeschenk: eine Nudelmaschine, wirklich schwer und solide, zur Herstellung verschiedener Nudelsorten. Da Nudelteig mit dem Thermomix wirklich superschnell und einfach herzustellen ist, lohnt sich die Anschaffung bzw. kann man das wirklich öfter mal einfach so und ohne großen Aufwand machen.

In Sachen Terminvereinbarung für eine Vorführung einfach kurz Kontakt aufnehmen!