Geschenkideen: Selbstgemachtes aus dem Thermomix

So, bevor wir uns daran machen, endlich das Seifenrezept reinzustellen (ist leider doch etwas komplizierter), hier noch kurz ein paar schnelle Geschenke für unsere kulinarisch interessierten Freunde/Verwandte – zwei selbstgemachte Gewürzmischungen und die Suppenpaste:

– Mediterranes Kräutersalz: Grobes Meersalz mit getrockneten Kräutern aus unserer Kräuterspirale, in diesem Fall Rosmarin, Thymian, Salbei, Estragon, Minze, Borretsch. Einfach Salz mit getrockneten Kräutern bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern und in Gewürzstreuer abfüllen (oder relativ grob lassen und in eine Mühle füllen)
– Zitronen-Rosmarin-Pfeffer: Schale von mehreren Zitronen dünn abschälen und entweder an der Luft oder im Dörrgerät trocknen. Zusammen mit ebenfalls getrockneten Rosmarin und schwarzem Pfeffer grob zerkleinern und abfüllen.
– Unsere Suppenpaste (s. Tipps und Tricks) füllen wir in schöne, kleine Einmachgläser (oder der Optik wegen in dunkle Gläser) und verschenken sie an Hobbyköche. Es gab schon die ersten Nachbestellungen… Das Gute ist, dass man in recht kurzer Zeit eine große Menge herstellen und viele Leute beglücken kann.

Advertisements

Risotto Maximalmengentest

Gestern haben wir (u.a. für Weihnachten) jetzt endlich mal die maximal mögliche Risottomenge für den Thermomix ausprobiert. Bisher haben wir immer höchstens 300g Reis gemacht, diesmal – wie immer das Hauptgemüse separat in der Grillpfanne gegart – waren es 500g. Und das geht gerade so.
Mengen waren ca. folgende (Zubereitung s. Grundrezept):
1 kl. Knoblauchzehe, 2 kleine Zwiebeln
1 Essl. Olivenöl
1 kleine Pastinake (statt wie sonst Sellerie, war diese Woche in der Gemüsekiste)
500g Arborio-Reis
150g Weisswein (verdampft großteils)
Ca. 1.2 l Brühe (mit 1.5 Essl. Suppenpaste)
Pfeffer, Salz, Zitronenschale, etwas Zitronensaft

Während des Kochens haben wir aus Timinggründen immer mal wieder ausgeschaltet und den Reis quellen lassen. Die Sorge, dass es danach mit dem Rühren schwierig wird, ist nicht komplett unbegründet, aber wir haben in diesem Fall etwas Brühe übrig gelassen (so 150g) und zum Schluss von oben dazugegeben, außerdem zwischendurch ein paar mal mit dem Spatel von Hand umgerührt. In jedem Fall beobachten, damit es nicht unten zu weich wird und oben noch al dente bleibt.
Gemüse, hier Zucchini, separat in 1 Essl. Öl, ggf. noch mit etwas Knoblauch anbraten (wg. einem Weisheitszahnpatienten in dünne Streifen geschitten und relativ weich gebraten), beim Vermischen noch etwas frische Minze dazugeben.
Wir waren fünf Erwachsene, es gab noch Brot mit Kräuterbutter und Salat und das Risotto als Hauptgericht – und es blieb Einiges übrig.  Als Beilage reicht das auf jeden Fall für sieben bis acht Leute, je nach dem was es noch gibt auch für mehr.

Zum Verschenken fast zu lecker: Vanilletrüffel

Dieses leckere  Trüffel-Rezept mit Bourbon-Vanillemark lässt sich sehr schnell herstellen, weil man nicht rollen muss. Bereits nach knapp zwei Stunden im Kühlschrank sind sie fertig. Die wird es bei uns bis Weihnachten bestimmt noch öfter geben…

Vanilletrüffel aus dem Thermomix

Noch ein Plätzchentest – Zimtsterne

Zimtsterne aus dem ThermomixEin Plätzchenrezept, das wir jetzt das erste Mal ausprobiert haben. Definitiv ein Liebling, weil es superschnell geht und das Ergebnis wirklich klasse ist. Wir haben für Teig und Glasur Rohrzucker genommen, wodurch wir die Zuckermenge etwas reduzieren konnten. Der Geschmack ist klasse.

Adventszeit – langsam geht’s los

Bei uns geht langsam die Weihnachtsvorbereitung los. Unter Adventszeit haben wir jetzt ‚mal begonnen, Euch unsere Lieblingsrezepte für die Weihnachtszeit vorzustellen. Darunter werden auch einige Geschenkideen sein: Eierlikör, Creme, Seife etc.

Walnuss-Balsamico-Kipferl aus dem Thermomix

Heute haben wir Walnuss-Balsamico-Kipferl nachgebacken (Rezept aus der aktuellen „Brigitte“ abgewandelt).

Demnächst folgen weitere Rezepte und Festtagsmenü-Komponenten (u.a. insbesondere solche, die man schon gemütlich im Voraus zubereiten kann), damit einem stressfreien Weihnachtsfest nichts entgegensteht (zumindest nichts kulinarisches – gegen Einkaufs-, Aufräum- und Familienstress haben wir bisher auch noch keine sicheren Mittel …).