Viele neue Rezepte

Das war eine wirklich intensive (Thermomix-)Woche und ein noch intensiveres Wochenende. Zunächst Kindergeburtstag u.a. mit folgendem Koch- und Backprogramm für Klein und Groß:

  • Brownies (das Foto zeigt einen kläglichen Rest – wir servieren sie jetzt immer wie im Café im Cookie-Glas. So halten sie sich THEORETISCH länger und bleiben schön saftig.)
    Schokoladen Brownies
  • Blaubeer Muffins (neues Rezept, abgewandelt von Elise Bauer, simplyreceipes.com – kommt asap!)
  • Ährenbaguettes (6 Stück nach 30min ratzeputz weggegessen!) mit gleizeitigem Test der Maxixmalkapazität – ein Kilo geht leider wirklich nicht. Wir haben die doppelte Menge trocken angerührt und dann geteilt und separat geknetet. So muss man nicht alles zweimal abwiegen.
  • Kräuterbutter – einziger Nachteil: man isst zuviel Brot!
  • Aioli – immer wieder eine tragende Rolle beim Grillen.
  • Zum Grillgut: selbstgemachtes Ketchup aus gelben Tomaten (neues Rezept nach Jamie Oliver), Rezept kommt asap.
  •  …

Am Wochenende ging es weiter mit einem neuen Test des Ährenbaguettes : diesmal rein aus Weizenvollkornmehl (nicht selbstgemahlen, sehr fein). Sehr gut gelungen, einige Tester mögen es sogar lieber als das normale.
Vollkorn-Ährenbaguette

Zum Sonntagsfrühstück ein Versuch mit Laugengebäck  (Brezeln, Brötchen, Seelen mit Kümmel)- unglaublich gut gelungen (teilweise mit Vollkorn) und wir haben fast alles aufgegessen… Wir haben das Rezept wieder mit Weizensauer und Weizenkleber aufgewertet und haben den Eindruck, dass sich das wirklich lohnt.
Laugengebäck

  • Zum Abschluss dann noch der zweite, wie wir fanden erfolgreiche Versuch eines Soufflés oder auch „Pudding“ nach Donna Hay im Varoma gegart. Diesmal in der Variante Vanille-Pflaume. Hier ist das Rezept.

Pflaumenpudding im Varoma

Sebstgemachte Nudeln gehen immer

Jetzt haben wir die Nudelmaschine, die es ja wie schon berichtet als Gastgebergeschenk für eine Thermomix-Vorführung gibt, mal auf die Bandnudelfähigkeit hin überprüft. Funktioniert sehr gut.

Diesmal haben wir das Rezept ohne Eier und mit halb Hartweizengriess, halb Mehl genommen und das ist wirklich sehr pur und sehr gut. Dazu gab es eine einfache Sauce oder aber auch Sugo wie unsere italophilen Freunde sagen würden. Einfach eine Zwiebel und Knoblauch kurz zerkleinert, mit Öl 4 min. auf Varomastufe / Stufe 1 angedünstet und dann buntes Gemüse (1 rote Paprika, 2 Möhren, 2 Stangen Sellerie, 1 kleine Zucchini, 3 Tomaten) in große Stücke geschnitten dazugeben, grob zerkleinern (Stufe 6, 8 sec) und mit etwas Suppenpaste sowie etwas Wasser noch ca. 15 min kochen.

Mit frischem Basilikum und Parmesan bestreut sehr einach, aber extrem lecker.

Neue Rezepte – Die Spargelsauce von gestern und Aioli

So, wie versprochen, die Spargelsauce bzw. Sauce Hollandaise von gestern ist jetzt unter den Rezepten zu finden, ebenso das Aioli-Rezept – am leckersten in der Estragon-Variation (wer den einmal im Garten oder auf dem Balkon hat hat ja ausgesorgt…). Da kann die Grill- und Spargelsaison ja richtig losgehen.

PS: Apropos Spargel und Grillen/Braten. Außer Spargel im Varoma gibt es bei uns grünen Spargel auch oft aus dem Grillkorb oder in der Alupfanne vom Grill. Wenn gerade nicht gegrillt wird und es etwas kerniger schmecken soll, hilft da die  gußeiserne Grillpfanne, in der wir wirklich viele Gemüsesorten braten, was viel besser schmeckt als in der normalen. Und grüner Spargel aus der Pfanne, in Olivenöl gebraten,  schmeckt uns am allerbesten mit etwas Chili, Meersalz und Zitronenschale gewürzt und zum Schluß mit Zitronensaft
abgelöscht.