Mal wieder Risotto

Mangold-Risotto aus dem ThermomixRisotto gibt es bei uns ja, wie schon berichtet, ca. 1x wöchentlich. In der Gemüsekiste fanden wir gestern so viel Mangold, da war das Gericht für heute klar- Mangoldrisotto. Und immer wieder begeistert uns, wie einfach und schnell es geht. Der Mangold wurde in der Pfanne mit einer Zwiebel nebenbei angebraten. Das Risotto laut Grundrezept und mit Jamie Oliver Inspiration ergänzt durch etwas Knollensellerie (in einem geistesgegenwärtigen Moment mal in kleinen Stücken eingefroren) gekocht. Besonderheiten diesmal eigentlich nur Pflaumenwein statt normalem Wein, dafür etwas weniger (ca. 50g) plus ein Essl. Zitrone zum Ausleich am Schluss. Insgesamt zwei Teelöffel Öl (einen für den Reis, einen für den Mangold) – das schadet ja auch den Wenigsten… Insgesamt mal wieder der Beweis, warum sich dieses Gericht dauerhaft ganz oben auf unserer Hitliste hält.
PS: Geht übrigens auch gut mit Vollkorn, dann ggf. ein paar Stunden vorher den Reis einweichen und vorquellen lassen.

Advertisements

Sebstgemachte Nudeln gehen immer

Jetzt haben wir die Nudelmaschine, die es ja wie schon berichtet als Gastgebergeschenk für eine Thermomix-Vorführung gibt, mal auf die Bandnudelfähigkeit hin überprüft. Funktioniert sehr gut.

Diesmal haben wir das Rezept ohne Eier und mit halb Hartweizengriess, halb Mehl genommen und das ist wirklich sehr pur und sehr gut. Dazu gab es eine einfache Sauce oder aber auch Sugo wie unsere italophilen Freunde sagen würden. Einfach eine Zwiebel und Knoblauch kurz zerkleinert, mit Öl 4 min. auf Varomastufe / Stufe 1 angedünstet und dann buntes Gemüse (1 rote Paprika, 2 Möhren, 2 Stangen Sellerie, 1 kleine Zucchini, 3 Tomaten) in große Stücke geschnitten dazugeben, grob zerkleinern (Stufe 6, 8 sec) und mit etwas Suppenpaste sowie etwas Wasser noch ca. 15 min kochen.

Mit frischem Basilikum und Parmesan bestreut sehr einach, aber extrem lecker.