Lebkuchenhaus

P1040829_thumb[8]

Teig:

400g Honig, 200g Zucker, 100g Butter
zusammen bei 90°/Stufe 2 5 min. erwärmen.

1 Pckg / 3,5 Teel. Backpulver,
2 Teel. Lebkuchengewürz oder besser eine Mischung aus Zimtpulver, Kardamomsamen (aus den Kapseln rausholen), Koriandersamen, Ingwerpulver, Pimentsamen (früchte? kugeln?), Anissamen, Nelken (wir haben jeweils einen Espressolöffel genommen, von den Nelken nur ein paar, dafür vom Zimt ca. 3 Teel.) frisch auf Stufe 10 mahlen bis keine kleinen Teile mehr rumfliegen (hört man) und ca. 2 Teel. davon nehmen,
800g Mehl,
1 Ei,
125ml Kaffee,
1 Essl. Kakao und
1 Prise Salz
hinzufügen und erstmal gut vermischen. Auf Teigstufe ein paar Minuten kneten. Bei uns war der Teig zu schwer bzw. zu viel und wir haben etwas rausgenommen und ihn dann in zwei Portionen geknetet.

Teig halbieren und auf Backpapier für zwei Bleche große Platten ausrollen, ca. 5mm. Unserer war stellenweise etwas zu dick, ging aber trotzdem. Bei 180° C im vorgeheizten Ofen 20min lang backen.
Teig noch warm mit den Schablonen des Bauplans mit Hilfe eines Messers ausschneiden.

Zuckerkleber
200g Zucker auf Stufe 10 pulverisieren (30-40 sec.) und umfüllen.
Schmetterling einsetzen, 1 Eiweiss 15 sec. auf Stufe 4 schlagen, dann nach und nach den Puderzucker dazugeben, ca. 2-3 min schlagen. In einen Beutel oder Spritztülle einfüllen.

Haus zusammenbauen:
zuerst die Wände verkleben und mit Frischhaltefolie oder einem Band zusammenbinden und stabilisieren, antrocknen lassen. Das Dach aufkleben (doppelseitig Zuckermasse auftragen) und mit Zahnstochern sichern (das hilft wirklich gegen abrutschen – wichtig dass die Hauswände nicht zu dünn sind und das Dach nicht zu schwer).

Dekorieren: Wie’s gefällt, wir haben eine Mischung aus Weingummis, Keksen, Streuseltaler etc. genommen. Zusätzlich haben wir noch ein paar Teigstreifen als Zaun verwendet und ein paar Weihnachtsbäume und Honigkuchenmännchen aus dem Teig ausgestochen, die machen sich ganz gut. 
Hat auf jeden Fall großen Spaß gemacht – das gehört ab jetzt zum Vorweihnachts-Standard!

P1040827

2 Antworten

  1. Schönes Rezept, nur leider fehlt Mehl, ich schätze mal 500g oder?

    • Hallo Katharina – danke für den Hinweis, mal wieder etwas hastig gewesen.
      Es sind sogar 800g!
      Viele Grüße von den Schlaukochern
      PS: Das Haus wird grade nach und nach aufgegessen und der Teig ist zwar trocken, hat aber einen sehr guten Geschmack!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: