Eiscreme: „Fruit only“

So, trotz später Stunde gab es für den Nachwuchs noch ein schnell gezaubertes Eis, und zwar NUR aus Mango und Banane (etwa zu gleichen Teilen), beides gestern in Stücken eingefroren und heute einfach kurz auf Stufe 10 zerkleinert, dann noch auf Stufe 5 kurz cremig gerührt. Ggf. bis zum Verzehr im Servierschälchen noch kurz ins Gefrierfach stellen. Unglaublich lecker, absolut gesund und sogar diät-tauglich. Und wirklich cremig, den Zucker vermisst man gar nicht. Im Prinzip wie ein fester Smoothie.

Als Deko natürlich schön: etwas Zitronenmelisse. Und in diesem Fall gab’s noch eine späte Borretschblüte aus der Kräuterspirale (wurde vom Nachwuchs allerdings nicht gegessen, die Zitronenmelisse schon).
Mango-Bananen-Eis

Advertisements

Die Ferien sind vorbei… und es ist Marmeladenzeit!

So, da sind wir wieder. Zugegebenermaßen lange untätig. Aber jetzt geht es wieder los. Heute erstmal ein Nachtrag zum Thema Marmelade: wir haben experimentiert mit Gelfix und Rohrzucker und folgende, sehr leckere

Fruchtaufstriche hergestellt (Grundrezept siehe Erdbeermarmelade):

  • Johannisbeer-Marmelade mit Gelfix 1:1 und Rohrzucker jeweils ein Kilo – absolut lecker und gar nicht zu sauer, auch die Kerne, die wir dringelassen haben stören nicht
  • Himbeer-Johannisbeer-Marmelade: Himbeeren und rote Johannisbeeren mit Gelfix 1:2, also nur halbsoviel Rohrzucker wie Früchte – die Himbeeren runden die Johannisbeeren gut ab (Tipp von unserer Oma)
  • Waldbeeren: Brombeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren und Süßkirschen mit Gelfix 3:1. Durch die verstärkte Süße von Brombeeren und Blaubeeren absolut süß genug
  • Josta: die leckere Kreuzung aus Stachelbeere und schwarzer Johannisbeere. Wurde gut mit Gelfix und Rohrzucker 2:1.

Unsere „Marmeladen“/Aufstriche sind alle relativ flüssig, dadurch kann man sie auch gut z.B. in Joghurt oder Quark rühren. Wer es fester mag, kann mit Zitronensäure oder ggf. zusätzlichem Pektin gegensteuern.

Lecker natürlich insbesondere mit selbstgemachtem Frischkäse. Und als SUPERFOOD natürlich auch super gesund!

Nachtrag Erdbeerpflück-Aktion: Marmelade

Auch letzte Woche gekocht, aber noch nicht zum Aufschreiben gekommen: die zweite Erdbeermarmelade dieses Jahr, diesmal mit dem gewissen Vanille-Kick, der sehr angenehm mit Orangenschale harmoniert.

Extrem lecker entweder mit Creme Fraiche oder selbstgemachtem Frischkäse. Auf  selbstgemachtem Sauerteigbrot… Das Rezept kommt jetzt wirklich bald. Und natürlich wie alle Beeren: SUPERFOOD!

Erdbeerzeit – jetzt ganz doll…

Wir waren Erdbeeren pflücken und haben ordentlich Rezepte ausprobiert. Besonders die Scones stehen bei allen hoch im Kurs. Wir haben sie u.a. auch mit Erdbeeren und Rhabarber zusammen gemacht.

Erdbeer-Scones / "Erdbeer-Rhabarber-Teilchen"

Erdbeer-Scones / "Erdbeer-Rhabarber-Teilchen"

(Diese hier waren wegend des Obstes relativ feucht, im Rezept haben wir die Mengen nochmal angepasst. Das Helle ist Mehl, das nicht von der Glasur abgedeckt wurde.)

Damit die Erbeeren nicht schlecht werden, am besten sofort verarbeiten oder einfrieren, dann verlieren sie ihren Geschmack nicht. Weitere Rezepte folgen. Und nicht vergessen – Erdbeeren sind Superfood, am besten, man nutzt die Saison so richtig aus!

Erdbeerzeit!

Endlich. Das wurde auch Zeit. Für den Übergang unter „Rezepte“ schonmal das Rezept für den Smoothie-Klassiker schlechthin, sowohl für gefrorene als auch frische Erdbeeren. Und nicht vergessen: Beeren sind Superfood, am besten immer mal abwechseln zwischen Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren etc.

Was gab’s dieses Wochenende?

Viele leckere Sachen…

  • Jeden Morgen verschiedene Smoothies – dazu gibt es bald Rezepte hier. Wir haben wieder einen Vorrat von Tiefkühlbeeren (Superfood!) und sind für die nächste Woche gut gerüstet.
  • Ein nachträgliches „Osterlamm“ nach dem Rezept auf der Thermomix-Website – auf Wunsch der Minderjährigen stark im Shaun das Schaf Look! Ganz einfach aus leckerem Hefeteig…
  • Eine Minestrone für vier Erwachsene und drei Kinder (Trick – zusätzliches Gemüse parallel im Varoma garen und zum Schluss zusammenfügen!)
  • Grießflammerie mit Beerensauce – mmhhhh…
  • Eine leckere Kohlsuppe

Das kann eigentlich nicht alles sein… War aber auch ein sehr gartenintensives Wochenende.
Bis bald,
Eure Schlaukocher.