Apfel- oder Rhabarberkuchen

Solange noch Rhabarberzeit ist, ist dieses Rezept eine gute Alternative zu dem ersten das wir eingestellt haben: eher ein klassischer Rührteig, etwas soliderer Kuchen aber durchaus in sich locker.

Backofen auf 175° vorheizen, Umluft etwas weniger

Rührteig

150g Butter,
225g Zucker und
1 Pckg Vanilliezucker oder entsprechend Vanillemark/-extrakt,
1 Teel. Zitronenschale – alles zusammen bei Stufe 5 etwa 20 sec. lang mixen.
3 Eier eins nach dem anderen bei laufendem Betrieb dazugeben,
50-100g Joghurt dazugeben und nochmal ca. 10 sec. bei Stufe 5 mischen.

300g Mehl,
1 Prise Salz und
3 Teel. Backpulver hinzugeben und, ggf. mit Hilfe des Spatels nochmal bei Stufe 4 ca. 20 sec. mischen (nicht mehr zu lange mischen, nur so lange bis alles homogen ist)

In eine Silikonform oder eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte normale Form ca.  drei Rhabarberstangen, geputzt und in ca. 2cm lange Stücken geschnitten, geben und mit etwas Zucker mischen (das geht bei einer Silikonform sehr gut später zu stürzen, bei normalen Formen ist ordentlich einfetten und dann Zucker und Obst besser).

Den Teig darübergeben, so verteilen, dass der Teig eine geschlossene Decke ergibt (ggf. mit nassem Löffel Lücken schließen).

Ca. 40-50min je nach Dicke des Teiges und Ofenstärke backen.

Man kann den Kuchen je nach Form entweder stürzen oder einfach mit Puderzucker bestäuben (zwei Esslöffel Zucker bei Stufe 10 für 20 sec. mahlen). Schmeckt lecker und sieht gut aus.

Abwandlung nach der Rhabarberzeit: in die Form erst zwei Esslöffel Zimt-Zucker-Mischung, dann einige Walnusskerne und Apfelringe oder -stücke geben, nach Geschmack auch noch Rosinen und dann den Teig draufgeben. Lässt sich auch gut stürzen und sieht nett aus mit Apfelringen.

Andere Rezepte mit Rhabarber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: